Spätestens seitdem <not provided> Problem, hat sich die Google Search Console zu einer wertvolle SEO Ressource entwickelt. Neben Keywords, Ranking Positionen, Impressionen, Crawling Verhalten, usw. bietet die Search Console in neuen Version auch noch allerlei nützlicher Reports, um die eigene Webseite noch besser zu machen. Gerade wer an den Ranking und Performance-Daten bei größeren Webseiten interessiert ist, stößt schnell an seine Grenzen, denn über die Daten-Export Funktion kann man nur 1.000 Zeilen exportieren. Wie Du dieses Limit auch ohne Programmierkenntnissen umgehen kannst, erfährst Du hier.

Was du brauchst:

Zunächst starte Google Spreadsheet und öffnen ein neues Spreadsheet. Anschließend starte über Add-ons >> Search Analytics for Sheets >> Open Sidebar das gerade installierte Addon.

Google Spreadsheet Addon Search Analytics for Sheet starten

Im nächsten Schritt

Search Analytics for Sheets konfigurieren

  1. wähle nun die Google Search Console Property Deiner Wahl aus
  2. wählen den Zeitraum aus – bitte beachte hier, das derzeit nur Daten der letzten 90 Tage, vor 3 Tagen, zur Verfügung stehen
  3. wähle unter „Group By“ – Query aus
  4. drücke auf Request Data

Das Ergebnis, je nach Webseitengröße, mehrere tausend Keywords, in diesem Beispiel, fast 59.000 in sekundenschnelle:

Mehrere tausend Keywords aus der Google Search Console exportiert

Du kannst das Ganze auch mit URLs machen, dazu einfach unter Punkt 3 „Page“ auswählen. Je nach Webseitengröße erhältst du auf diese Weise mehrere tausend URLs inkl. entsprechender Performance Daten. In diesem Beispiel waren es mehr als 20.000 URLs.

Das Add-on erlaubt es übrigens auch Daten zu archivieren, das wird dann mit neuen Google Search Consolen API hoffentlich hinfällig, aber bis dahin sind die historischen Daten auf jeden Fall sehr wertvoll.

Viel Spaß beim exportieren und analysieren

Anmerkung: Es gibt auch kostenpflichtige Lösungen mit denen man mit wenigen Klicks, ebenfalls die Google Search API anzapfen kann, wie zum Beispiel Supermetrics, dass ich sehr gerne nutze, weil es auch andere APIs wie Google Analytics, Facebook usw. unterstützt. Besonders schätze ich dabei, dass Supermetrics z.B. bei Google Analytics die Abfragen splittet und so das Sampling umgangen wird. Mit den hier oben genannten Einstellungen, liefert Supermetrics mehr als 111.000 Keywords. Also fast die doppelte Menge als über Search Analytics for Sheets.