SEO

Neue Version: SEO Tools 4.2 veröffentlicht

Verfasst von Stephan Walcher

Es ist schon eine Weile her, aber nun ist es endlich soweit, Niels Bosma hat seine neue Version der SEO Tools für Excel veröffentlicht. Wer dieses mächtige Add-In für Microsoft Excel noch nicht kennt, der kann gerne einen Blick in meine Excel Slides der SEOkomm 2014 werfen.

Installation

Um die SEO Tools für Excel schnell und dauerhaft zu installieren, geht ihr am besten wie folgt vor.

  1. Ladet euch die SEO Tools hier herunter
  2. Entpackt die ZIP Datei
  3. Geht in das passende 32 oder 64bit Verzeichnis
  4. Markiert alle Dateien und Drückt STRG + C
  5. Startet Excel
  6. Klickt auf Dateien >> Optionen
  7. Nun auf Add-Ins und ganz unten auf „Gehe zu …“
    clip_image004
  8. Nun auf „Durchsuchen
    clip_image005
  9. Nun drückt ihr auf STRG + V und kopiert alle Dateien in das Verzeichnis
  10. Wählt die SeoTools.xll aus und klickt auf OK
  11. FERTIG

Das reinkopieren der SEO Tools für Excel funktioniert übrigens nur, wenn ihr die SEO Tools für Excel noch nicht installiert habt, wenn doch, könnt ihr das Verzeichnis auch einfach über den Explorer über den folgenden Pfad aufrufen. Die Schritte von hier oben müsst ihr ebenso ausführen, lasst nur das reinkopieren weg und wählt am Ende die SeoTools.xll aus.

Was ist neu?

Zu einem gibt es ab sofort eine Pro Version die rund 49€ + MwSt. kostet. Käufer dieser Version bleibt am Anfang ein sogenannter Splash Screen mit Werbung erspart, außerdem gibt es beim neuen SEOTools Spider keine URL Limitierung und man bekommt Zugang zu allen zukünftigen Pro Funktionen.

clip_image006Abbildung: Splash Screen der bei jedem Start von Excel gezeigt wird

Wer nicht gewillt ist sich die Pro Version zuzulegen, kommt trotzdem in den Genuss vielen neuen Funktionen.

SEOTools Spider

Der SEO Tools Spider ist sicherlich die interessanteste Neuerung. Mit diesem Tool kann man nämlich einen Crawler über eine Seite schicken und gezielt auswählen, welche Information man benötigt. Nachdem alles eingestellt worden ist, befüllt der Crawler von selbst alle vorher ausgewählten Felder

clip_image007Abbildung: SEOTools Spider Auswahl Fenster

Wie das Ganze im Einsatz aussieht, könnt ihr im folgenden Video sehen:

Neue Funktionen

  • Mit der neuen Funktion =GoogleCacheDate(), könnt ihr das Google Cache Datum einer URL abrufen
  • =GooglePageSpeed() gibt euch für eine URL den aktuellen Google Page Speed Wert aus
  • Ihr wollt aus einer Überschrift eine SEO-friendly URL machen? Dann ist die Funktion =FriendlyURL() genau das richtige für euch. Leerzeichen werden durch Bindestriche ersetzt, Großbuchstaben werden zu Kleinbuchstaben, alles mit einer Funktion.
  • Die Seo Tools bieten nun auch die Möglichkeit Bing Suchergebnisse zu scrapen, oder über die =BingOtherDomainsOnIP und =BingLinkFromDomain() zu gucken welche Domain noch auf der IP ist oder welche Backlinks bekannt sind.
  • Mit der Funktion =WordCount() kann man hingegen die Anzahl der Wörter auf einer URL zählen
  • Zusätzlich zu den neuen Funktionen und der neu eingeführten PRO Version wurden zahlreiche Bugs behoben.

Download: http://links.seotoolsforexcel.com/latest

Feedback, Fragen, Ideen?

8 Kommentare

  • Hallo Stephan,

    erstmal danke für den Hinweis auf das Update der SEO Tools. Allerdings wundere ich mich ein bisschen, dass du den Spider als Neuerung darstellst. Den gibt es zumindest auch schon in der Version 4.1.1 und wenn ich die Screenshots vergleiche, dann unterscheidet der sich nur in Mode und Header. Und ein unlimitiertes Spidern ist in der Vorgängerversion auch möglich.

    Naja wie dem auch sei, für mich lohnt sich aktuell das Update und die Pro-Version noch nicht. Bin aber gespannt, was noch für Funktionen in der Pro-Version hinzukommen. Dann änder ich meine Meinung sicherlich nochmal 🙂

  • Hallo Timo,

    Ich hatte bisher die 4.07 Version installiert und da gab es den Spider noch nicht, ich hätte wohl mal updaten sollen ;).

    Bin bei der Pro Version auch skeptisch, das PopUp das mit jedem Excel Start geladen wird ist schon echt nervig, aber nur dafür 50€ auszugeben finde ich ein wenig viel. Lieber würde ich einfach nochmal für die SEO Tools spenden. Naja schauen wir mal was so kommen wird, den Spider finde ich auf jeden Fall ziemlich praktisch, auch wenn man mit dem SEO Screaming Frog sicherlich mehr URLs abfragen kann bis es Probleme mit dem RAM gibt.