Events SEO

SEO Excel Dashboard – 5 Power Task mit Excel gelöst

excel and seo
Verfasst von Stephan Walcher

Ende November war ich auf meiner erster SEOkomm in Salzburg und hatte gleich das Glück als Speaker mit dabei zu sein. Mein Thema, Microsoft Excel und SEO, ein Thema das ich schon öfters auf anderen Konferenzen vorgestellt habe, aber für die SEOkomm dachte ich mir, mache ich mal was komplett Neues. Anstatt also Formeln zu zeigen habe ich ein Set von Excel Sheets gebastelt um einfach mal zu demonstrieren was man mit Excel als SEO noch so machen kann und wie man verschiedene API und Tools einsetzen kann um sich zum Beispiel ein Excel SEO Dashboard zu bauen.

DANKE!

Ein Großer Dank geht an Mourad Louha, ein wahrer Excel und VBA Experte und nicht ohne Grund seit mehreren Jahren von Microsoft als Microsoft MVP für Excel ausgezeichnet. Wenn ihr also mal professionelle Excel Sheets braucht, Mourad ist euer Mann.

Warum Excel?

Oft werde ich gefragt warum ich denn die Sachen die ich mit Excel mache, nicht programmiere. Die Antwort ist eigentlich relativ simple, ich bin kein Programmierer. Ich kann zwar Code lesen und sicherlich den einen oder anderen Code anpassen, aber das macht mich noch lange nicht zu einem Programmierer. Mit Excel habe ich die Möglichkeit, Daten zu verarbeiten und miteinander zu kombinieren. Das Ergebnis sind einfach schnelle Lösungen die das SEO Leben vereinfachen und das Beste, man kann diese Prototypen jederzeit einem Programmierer geben und sich so lange Dokumentationen ersparen.

Datenquellen

Excel ist im Grunde ein Tabellenkalkulationsprogramm das Daten verarbeitet. Um es für SEO zu nutzen, braucht es SEO relevante Daten. Jedes Tool bietet heutzutage Export Möglichkeiten an, einige sogar APIs mit dem man automatisiert Daten ziehen und auswerten kann. Die wichtigsten Tools die man auf dem Schirm haben sollte sind Tracking Tools wie Google Analytics oder Omniture, Crawl Exporte wie SEO Screaming Frog oder SEO Tools API wie von Seolytics, Sistrix und Searchmetrics. Da Excel aber von Haus aus keine APIs verarbeiten kann (Power Query ist da ein anderes Thema), braucht man ein kleines Hilfsmittel, die SEO Tools von Niels Bosma. Dieses praktische Add-In für Microsoft Excel bietet nicht nur praktische SEO Funktionen an, man kann damit auch z.B. auch Xpath Abfragen machen und so Inhalte von Webseiten scrapen.

Formeln

Ein weiteres wichtiges Element sind die Funktionen in Excel. Diese sind schon für sich sehr praktisch, aber ihr wahres Potential entfalten diese erst, wenn man sie miteinander kombiniert.

Power Task #1 – Keyword Research

Dieser Power Task besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil (Seite 9) habe ich die ASAP Utilities vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Sammlung an VBA Scripts die das Excel leben um einiges vereinfachen. Besonders praktisch ist dabei der Multi-CSV-Import. Gerade wer sehr viele Dateien aus dem Google AdWords Keyword Planner herunterlädt, kennt das Problem, sehr viele CSV Dateien. Mit den ASAP Utilities kann man mit wenigen Klicks 1.000 von CSV Dateien in ein Sheet zusammenführen und erspart sich so lästiges copy&paste.

Im zweiten Teil zu Thema Keyword Research, habe ich ein template vorgestellt mit dem man Google Suggest Scrapen kann und wenn man ein www.apimetrics.de Account besitzt auch dann gleich das passende Suchvolumen dazu abrufen kann. Das Excel Sheet arbeitet dabei ähnlich wie das bekannte Suggest Tool www.keywordtool.io und kombiniert das eingegebene Wort mit allen Buchstabenkombinationen. Ich habe es außerdem mit Fragewörtern erweitert, so dass man aus einem Keyword im Schnitt ca. 5.000 einzigartige Suchbegriffe erhalten kann.

clip_image003

Power Task #2 – SEO Dashboard

In diesem Task habe ich ein Excel Sheet erstellt, dass sich aus der Seolytics API, Apimetrics und Google Analytics alle entsprechende Daten zieht und dann ein entsprechendes Dashboard erzeugt. Bis auf die Google Analytics Schnittstelle ist das Sheet absolut dynamisch, man kann also jede beliebige Domain eintragen und erhält dann alle relevanten Daten.

clip_image004

Power Task #3 – SEO Cockpit

Dieser Task zeigt wie man ein SEO Cockpit baut, also die Überwachung mehrere Domains mit Hilfe einer SEO Tool API und APImetrics. Das Sheet verfügt über 10 Domain Slots und kann beliebig befüllt werden. Neben den wichtigen Metriken aus der APImetrics API werden mit Hilfe der SEOlytics API die Sichtbarkeitswerte gezogen und als Sparklines dargestellt. Sparklines sind zellengroße Diagramme und können zur schnellen Visualisierung genutzt werden. Wichtig ist natürlich auch eine Trenderkennung, daher darf der obligatorische Wochenvergleich nicht fehlen. Diesen habe ich mit Hilfe der bedingten Formatierung (Pfeil nach oben, Pfeil nach unten) hervorgehoben.

clip_image005

Power Task #4 – Log File Analyse

Auch Log File Analysen sind mit Excel möglich, zwar nicht völlig automatisiert, aber um zum Beispiel den Google Bot Traffic zu visualisieren reicht es. Bei der Erstellung von Grafiken würde ich immer empfehlen, Pivot Charts zu verwenden. Erstens kann man Daten so besser durch die gruppierte Darstellung visualisieren und zweitens kann man die Spaltennamen schnell hin und herschieben umso die perfekte Darstellung zu finden, denn die normale Diagrammfunktion kann zum Teil richtige Frustrationen herbeirufen.

clip_image006

Power Task #5 – Snippet Optimierung

Als Google früher die Snippet noch nach Anzahl der Zeichen berechnet hat, war es in Excel mit Hilfe der =Länge() Funktion relativ einfach zu lange Snippets zu identifizieren. Doch heute berechnet Google die Pixel Länge der einzelnen Buchstaben und stellt auf diese Weise unterschiedliche viele Zeichen dar. Mit dem Snippet Optimierung Sheet kann man dieses Problem leicht lösen. Dabei handelt es sich um eine ASCII Tabelle bei der für jeden Buchstaben die Größe hinterlegt ist. Bei einem Site-Tree kann man dann mit Hilfe der bedingten Formatierung die zu langen Title und Description sofort identifizieren und entsprechend ändern.

clip_image007

Download Excel Sheets + Bonus Sheet

Den Download zu den Excel sheet findet ihr unter: http://bit.ly/seo-excel ich habe außerdem noch einen kleine SERP Scraper mit hinzugepackt aus dem man vielleicht seinen eigenen Rank-Tracker bauen kann. Viel Spaß beim Erweitern.

 

Danke übrigens für das tolle Feedback hier ein paar Auszüge:

Danke auch für die Erwähnung in den Recaps

Feedback, Fragen, Ideen?

2 Kommentare