Google

Schritt für Schritt: Backlink Diagramm erstellen

clip_image001_thumb.png
Verfasst von Stephan Walcher

Nachdem einige gefragt haben wie man aus der, geraden eingeführten neuen Funktion, Backlinks nach Datum exportieren, so eine schöne Grafik erzeugen kann, hier die Schritt für Schritt Erklärung.

clip_image001

In den Google Webmaster Tools klicken wir zuerst auf „Links zu Ihrer Website“ und dann auf „Mehr“.

clip_image003

Nun klicken wir auf „Aktuelle Links herunterladen und starten somit den CSV Download

clip_image004

Für Excel benötigen wir eine CSV Datei

clip_image005

Wichtig: Ladet die CSV Datei immer herunter, auch wenn ihr diese direkt in Excel öffnen könnt.

clip_image006

Startet nun Excel und wechselt in den Reiter Daten und wählt den Punkt Aus Text aus um den Textkonvertierungs-Assistent zu starten.

clip_image007

Achtet darauf, dass der Punkt „Getrennt“ ausgewählt ist.

clip_image008

Setzt den Haken auf Komma-getrennt

clip_image009

Wählt die zweite Spalte mit dem Datum aus und definiert im oberen Bereich das Datumsformat (JMT)

Spalte A clip_image010

Wählt die Zelle aus in dem eure Daten erscheinen sollen

clip_image012

Fertig: In befinden sich nun die URLs und in Spalte B das jeweilige Datum

clip_image014

Markiert nun Spalte A & B und geht über Einfügen auf PivotChart

clip_image015

Wählt die Zelle aus, an dem das PivoChart erscheinen soll

clip_image016

Zieht nun das Feld „Datum“ in die Zeilenbeschriftung und in Werte das Feld „Links“

clip_image017

Das Ergebnis sollte nun so aussehen. Falls die X-Achse nicht richtig sortiert ist einfach in der Pivot Tabelle auf ein Datum klicken und die Sortierfunktion nutzen.

Der eine oder andere wird sich sicherlich fragen, warum ich beim Importieren der CSV Datei, diesen komplizierten Weg genommen haben und nicht einfach die CSV Datei direkt geöffnet habe und dann die Funktion Zeilen in Spalten genutzt habe. Excel ist bei der Erkennung von Formaten manchmal ein wenig schwierig. Ich empfehle daher immer den hier oben beschrieben Weg zu nehmen um sicher zu gehen, dass alle Daten korrekt erkannt und importiert werden. Es gibt nämlich nichts Schlimmeres als eine Datumspalte die Excel nicht als Datum, sondern als Text betrachtet.

Eine weitere Frage die sicherlich aufgekommen ist, warum nutze ich die Pivot Funktion für so eine einfache Datenauswertung. Der große Vorteil von Pivot, man kann schnell Diagramme ändern und anpassen, außerdem kann man damit sehr gut große Datensätze auswerten wie Maik Schmidt in dieser Webschorle zeigt.

Kurz gesagt, aktuell habe ich nur eine Liste von URLs, aber diese kann durch weitere Spalten, wie zum Beispiel PageRank, Social Signals usw. erweitert werden. Dies geht übrigens nicht nur mit Hilfe von bekannten SEO Tools, sondern auch mit dem SEO Excel Plugin von Niels Bosma, die ja auch schon an anderer Stelle empfohlen habe Zwinkerndes Smiley.

Um einen guten Einblick zu bekommen, was man mit großen Datensätzen und Pivot alles machen kann, empfehle ich euch den Artikel von Annie Cushing zu lesen. In ihrem Posting How To Manage Big Data With Pivot Tables zeigt Annie wie sie mit Hilfe vom Keyword Difficult Report von SEOmoz und dem Ranking Report von Raven schnelle und sehr hilfreiche Auswertungen umsetzt.

Feedback, Fragen, Ideen?

20 Kommentare