Fun & Stuff Microsoft

Warum der Windows Update Service aktiviert sein sollte

Wer kennt sie nicht, die Geschichten rund um den Windows Update Service. In Foren liest man wirklich allerhand.

So gibt es fast in jedem Forum einen oder mehrere selbsternannte Sicherheitsbeauftragte, die User darüber informieren das Microsoft über das Windows Update genau weiß, welche Programme, Filme und Musik sich auf deinen PC befindet und diese an die passenden Institutionen weiterleitet. Nach diesem Schauermärchen, was übrigens in keinster Form der Wahrheit entspricht, folgt die Empfehlung das Windows Update komplett zu deaktivieren.

Ein paar Monate später meldet sich dann der User wieder im Forum und berichtet von allerlei komischer Vorfälle die sich auf dem Rechner abspielen. Nach den üblichen Routine Fragen kommt dann meistens der Vorschlag das System zu formatieren und sich ein gutes Antivirus Programm zu installieren und natürlich auch gleich die passende Firewall, da ja die von Windows schlecht ist und Microsoft das mit Absicht macht um noch mehr Windows Versionen zu verkaufen. Meistens folgt dann noch die sehr hochwertigen Ratschläge „Nur Windows Ultimate ist das wahre Windows“. Der User der nur über eine Home Edition verfügt, lädt sich daraufhin aus den Tauschbörsen ein Betriebssystem inklusive CD Key und die passenden Antivirus + Firewall Software herunter. Nun ist sicherlich nicht jede Software in Tauschbörsen mit Viren verseucht, aber einige Programme enthalten sogenannte Bot Software mit dem der gerade neuinstallierte PC auch gleich als Drohne fungieren kann um Firmennetze und Regierungen anzugreifen.

Ich kann jedem Privatanwender nur empfehlen, installiert die Updates. Windows bietet zwar an, dass man die Updates auch manuell herunterladen und installieren kann, aber lasst das lieber. Die Chance dass ihr es vergesst ist einfach zu hoch, und wenn dann was passiert ärgert ihr euch nur wieder.

Kay hat in seinem Beitrag Mythos entzaubert: Microsoft Update, Windows Update, Office Update zahlreiche Legenden zum Microsoft, Windows und Office Update zusammengetragen und dieser wiederlegt. Ich kann jedem, der schon mal in den Foren von den oben empfohlenen Ratschlägen gelesen hat, nur ganz nah legen, sich den Beitrag von Kay durchzulesen und sich selber ganz genau fragen wie lange die letzte Neuinstallation gedauert hat und welche Daten man verloren hat.

Feedback, Fragen, Ideen?

5 Kommentare

  • Mythos entzaubert: Microsoft Update, Windows Update, Office Update…

    Ich glaube dies wird ein sehr emotionaler Blogpost, aber dafür ist ein Weblog ja…

  • Hallo Stephan,
    vielen Dank für Deinen Artikel. Er ist wirklich gut geschrieben. Den Umstand mit “Besorge Dir Ultimate”…. der ist mir erst beim Lesen Deines Artikel (wieder) so richtig bewusst geworden. Ein sehr guter Hinweis!

    Vielen Dank für den Artikel!
    Viele Grüße,
    Kay

  • @Pinguin:

    Dafür haben Mac-Nutzer andere Sorgen – z.B. die, das das OS “schnelle” Mäuse nicht so gern mag (mit schnell mein ich ca. 5mm Mausbewegung für einmal auf einem 24″ von oben nach unten. Und nicht 3 cm, wie in der schnellsten Einstellung beim Mac mit der Mighty Mouse…)

    @Stephan:

    Obwohl ich ja dauernd an MS rumnörgele – seit Januar nörgele ich ja über Apple genauso :mrgreen: – die Updates nehm ich ernst. Ich habe das allerdings so eingestellt, das die nicht automatisch kommen, sondern “Benachrichtigen vor dem Herunterladen und Installieren”. Wenn man nur mäßig aufmerksam ist, kann einem da nix entgehen.

    Ich möchte das halt nur wissen – installieren tu ich die dann zeitnah. Wer das nicht macht, tja: “Kleine Sünden straft der liebe Gott sofort – große etwas später!” :mrgreen: Das gilt auch hier…

    Und noch zu den Foren: ICH geh da nicht gerne hin. Weil sich da nämlich eine Menge Wichtigtuer und Besserwisser und “Dödels” rumtreiben. Leider, leider.

    An der “Home”-version rumfummeln hab ich garnicht nötig. Ich hab mir gleich Win 7 Ultimate besorgt. Allerdings als Systembuilder – zuviel wollt ich ja nun auch nicht berappen… 😛