Einen Tag auf den Spuren von Steve Ballmer

April 24, 2009 |  by  |  Events  |  , , ,

Wie schon angekündigt bin ich heute in Köln unterwegs. Nach einem schönen Frühstück mit Aussicht auf den Kölner Dom ging es zum Kölner Triangel. Dort hatte die Financial Times Deutschland eine Konferenz zum Thema „Interfacing Media Future“ organisiert.

Nach einer kurzen Einleitung von Steffen Klusmann, Chefredaktuer der Financial Times Deutschland übernahm Ministerpräsident von NRW Jürgen Rüttgers das Wort. Das wahre Highlight war die Rede von Steve Ballmer, CEO von Microsoft.

Steve Ballmer FTD Konferenz

Steve Ballmer erzählte wie er als Unternehmer die Wirtschaftskriese sieht und wie die Ursache dafür darin läge das Privat Leute und Unternehmen sich zu viel Geld geliehen haben das sie gar nicht hatten. Wir lebten vorher in einer Welt in die außerhalb des normalen sind, danach kam der Fall und nun geht gehen wir wieder zurück zu einem normalen Level. Um dieses Ziel zu erreichen brauchen wir Investitionen, diese sind vorsichtiger, aber notwendig.IMG_6283 IMG_6274 IMG_6275 IMG_6277 IMG_6278 IMG_6280 IMG_6282

In der Fragestunde wurde Steve gefragt warum wir glauben sollen das Microsoft uns in Zukunft wirklich Innovation bringen wird. „Ein stimmt das es in den letzen 30 Jahren die Entwicklung sehr langsam voran gegangen ist, aber dies wird sich ändern. Der Beweis dafür liegt in den Microsoft Labs, denn was dort zurzeit Entwickelt wird, wird sicherlich für Begeisterung sorgen. Gerade die Spielserszene der Xbox werden sich bereits in den nächsten Monaten freuen können“ meinte Steve Ballmer.

Zur Fragen wie es nun mit Yahoo aussähe, sagte er nur ganz diplomatisch, das sicherlich was passieren wird wenn die Zeit reif ist, nur wann das ist das steht noch nicht fest.

Anschließend ging es zur FH Köln, dort hielt Steve Ballmer ebenfalls eine Rede über Technologie, Innovation und Fortschritt und wie wichtig es sei an seine Ideen und Träume zu glauben. Auf die Frage warum Microsoft es für Entwickler nicht so macht wie es zum Beispiel bei Linux der Fall ist, antwortet Steve das Microsoft sich entscheiden muss ob sie dem User eine Rundumlösung bieten wolle oder nicht.

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Microsoft Surface Präsentation von Clemens Lutsch wie Microsoft Surface zum Beispiel in einer Arztpraxis aussah.

Video:

About the author

Mein Name ist Stephan Walcher und Prometeo ist mein mein Privater Blog auf dem ich über SEO und Suchmaschinen schreibe. Ausserdem bin ich Microsoft MVP für Windows Live. Weitere online Profile findest du unter Google+, Twitter und Facebook.


1 Kommentar


  1. @Stephan:

    Microsoft und Yahoo! – jeder Bäckermeister hätte sich geschickter angestellt, wenn er die Filiale von einem Konkurrenten hätte kaufen wollen… :-P

    Wenn man sowas vorhat (wie MS) da gibt´s nur 2 Möglichkeiten: Frieden oder Krieg! D.h.: sich entweder zurückziehen (wenn die nicht wollen) bevor man das Gesicht verliert – oder knallhart durchziehen!

    Und keine netten Briefe an Jerry Yang schreiben – wie “Onkel” Ballmer…

    Wenn der bei 45 Mrd. anfängt zu bieten, dann muß er mind. 60 haben – und bereit sein, die notfalls hinzulegen. Sonst kann er das ganze gleich sein lassen – oder muß niedriger anfangen… :-P

    Trotz meines Ereiferns – schönes Weekend nach Südtirol – oder nach Köln.

Trackbacks

  1. The Microsoft MVP Award Program Blog : German MVP Interviews Steve Ballmer!

Hinterlasse eine Antwort